banner6 Kopie
suwappen
gbwappen

14. Mai 2014


 

notruflogo

 

 

 

Kamphuis jetzt Ehrenbrandmeister
Samtgemeinde Uelsen zeichnet langjährige Feuerwehr-Führungskraft aus

Uelsens Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers hat am Mittwoch Hermann Kamphuis zum Ehrenbrandmeister ernannt. Kreisbrandmeister Uwe Vernim verlieh zudem Hermann Veddeler für 50 Jahre Feuerwehrdienst in Uelsen das goldene Ehrenzeichen.

Ehrenbrandmeister

v.l.n.r.: Kreisbrandmeister Uwe Vernim, Hermann Veddeler,
Hermann Kamphuis und Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers.

Uelsen. Uelsens Gemeindebrandmeister Heiko Westerhoff hob die Leistungen von Hermann Kamphuis hervor. Vor 44 Jahren in die Uelser Wehr eingetreten, habe Kamphuis ab 1973 viele Lehrgänge absolviert und sei 1995 zum Oberbrandmeister befördert worden. 2010 sei ihm das niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Dienstjahre verliehen worden.

„Hermann Kamphuis hat von 1993 bis 2011 verantwortungsvoll als Ortsbrandmeister die Uelser Wehr geleitet und sich in hervorragender Weise für die Belange eingesetzt. Viele Neuerungen tragen seine Handschrift“, betonte Westerhoff, der die Verbindungen nach Tubbergen, den Feuerwehrhausumbau mit hoher Eigenleistung und die zielstrebige Umsetzung eines Fahrzeugkonzeptes herausstellte.

Westerhoff erzählte, dass Kamphuis auch jahrelang als Kreisausbilder tätig gewesen sei. 2011 sei ihm mit dem Deutschen Ehrenzeichen in Silber die zweithöchste Auszeichnung verliehen worden. Herbert Koers zeigte sich beeindruckt von diesem Werdegang und sagte: „Es ist richtig und sinnig, einen Mann wie Hermann Kamphuis in die Reihen der Ehrenbrandmeister, zu denen Gerhard und Jürgen Holsmölle, Gerd Smoes und Hermann Züter zählen, aufzunehmen.“ Er überreichte Kamphuis die Ernennungsurkunde zum Ehrenbrandmeister. Dieser erklärte, dass 44 Jahre aktiver Feuerwehrdienst nicht einfach spurlos an einem vorbeigehen würden. Er werde aber immer seinen Kameraden gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kreisbrandmeister Uwe Vernim stellte Hermann Kamphuis als Vorbild für alle heraus. Auch Hermann Veddeler zähle dazu, so Vernim, der betonte: „Wer sich wie Hermann Veddeler 50 Jahre aktiv in der Feuerwehr engagiert hat, dem gebührt eine besondere Ehre.“ Veddeler meinte: „Ich war einfacher Feuerwehrmann und habe meinen Dienst vorne an der Spritze immer gern getan.“ 50 Jahre in der Feuerwehr sei wie eine Goldene Hochzeit, sagte Herbert Koers, der Veddeler ein Präsent überreichte.

 

Text: Hermann Lindwehr GN-Online
Foto: OF Uelsen

notausgang