Project Description

Alarmierung der Einsatzkräfte

Früher wurden die Feuerwehrleute über Telefon bzw. durch das Auslösen der Sirene auf dem alten Rathaus, zum Einsatz gerufen. Danach erfolgte die Alarmierung lange Zeit über analoge Meldeempfänger, welcher jeder aktive Feuerwehrmann mit sich trug. Bei Auslösen des Melders erfolgte eine Durchsage des Leitstellendisponten, der die Art des Einsatzes schilderte.

Seit November 2011 ist jeder aktive Kamerad der Feuerwehr mit einem eigenen digitalen Funkmeldeempfänger ausgerüstet. Im Gegensatz zu den analogen Funkmeldeempfängern, erfolgt die Information über die Art des Einsatzes nicht mehr durch eine Durchsage des Disponenten, sondern durch einen Text, welcher auf dem Display des Melders angezeigt wird. Der Probealarm für die digitalen Meldeempfänger ist jeden Mittwoch um 18.00 Uhr und um 12.00 Uhr für die Sirene, die auf dem alten Rathaus steht.

Die Verbund Feuerwehr- und Rettungsleitstellen, welche sich jeweils in den Kreishäusern in Nordhorn und Meppen befinden, können je nach Art und Umfang des Einsatzes verschiedene Feuerwehrkräfte alarmieren. Dies geschieht über diverse Schleifen (sogenannte Rics), die je nach Einsatzart ausgelöst werden können. Insbesondere bei kleinen Einsätzen, wie zum Beispiel bei einer Brandnachschau, müssen nicht alle Kameraden einer Feuerwehr alamiert werden. Auch das spezielle Alarmieren von Atemschutzgeräteträgern ist durch diese Technik realisierbar. Somit ermöglicht die digitale Alarmierung eine effektive Planung und Disponierung der Einsatzkräfte und letztendlich einen geregelten Einsatzablauf.

Alarmstufen

F = Feuer/Brand
H = Hilfeleistung

AlarmstufeBeschreibungBeispiel
F 0Kleinstbrand, BrandnachschauAlarmierung nur einiger Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Uelsen
bis
F 5 GroßbrandAlarmierung aller Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Uelsen (OF Uelsen + OF Wilsum)
H 0Kleinsteinsatz wie Aufnehmen von Betriebsstoffen, Baum auf StraßeAlarmierung nur einiger Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Uelsen
bis
H 3Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten PersonenVollalarm für alle Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Uelsen
MANVMassenanfall von VerletzenVollalarm für alle Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Uelsen
Zusatzzeichen hinter den Alarmstufen:
X
= Gefahrstoffeinsatz
Y
= Person in Gefahr

 

 

Ausrückordnung

Die Ausrückordnung gibt vor, welche Fahrzeuge je nach Einsatzart, in welcher Reihenfolge ausrücken. Auswahlkriterium ist die Beladung. Bei einem Brand werden zunächst Wasser und Schlauchleitungen benötigt. Bei einem Verkehrsunfall hat die Absicherung und die hydraulische Ausrüstung zur Rettung von Personen höchste Priorität.

Brandeinsatz (F)

ELW 1

LF 20/16

LF 10

LF 8/6

MTW

Hilfeleistungseinsatz (H)

ELW 1

LF 8/6

LF 20/16

LF 10

MTW

Gefahrguteinsatz (X)

ELW 1

LF 20/16

LF 10

LF 8/6

MTW

MANV

ELW 1

LF 8/6

LF 20/16

LF 10

MTW