banner6 Kopie
suwappen
gbwappen

Willkommen


 

notruflogo

 

 

 

 

Was leistet die Feuerwehr? Was macht Feuerwehr besonders? Was für Menschen stecken hinter der Feuerwehr?

Dieser kurze Film über die Feuerwehren in Niedersachsen gibt die Antworten auf diese und viele weitere Fragen mehr!

JA ZUR FEUERWEHR

25.09.2016

Kindergottesdienst bei der Feuerwehr Uelsen

Am Sonntag den 25. September findet in unserer Gemeinde ein Kindergottesdienst der besonderen Art statt. Wir treffen uns hierzu  um 10.00 Uhr morgens bei der Freiwilligen Feuerwehr in Uelsen (Nackenbergstraße 23). Auch Eure Eltern und Geschwister sind herzlich Willkommen.

Zum Parken nutzt bitte die Parkplätze auf dem Nackenbergplatz.

Die Ortsfeuerwehr Uelsen freut sich auf Euch.

11.09.2016

Grün- und sonstiger Abfall brennt in Getelomoor

Um viertel vor zwei in der Nacht zum Sonntag sind die Kameraden der Ortsfeuerwehr Uelsen zu einem brennenden Abfallhaufen alarmiert worden. An der Einsatzstelle in Getelomoor angekommen, wurden zwei brennende Haufen vorgefunden - einer davon im niederländischen Gebiet. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Neben der Feuerwehr Uelsen mit vier Fahrzeugen, war auch die Polizei vor Ort. Weiterlesen...

29.08.2016

Erneut löst Brandmeldeanlage aus

Um 20:45 Uhr am Montagabend löste erneut eine Brandmeldeanlage in Uelsen aus. Wie bereits am Sonntag, handelte es sich um einen Fehlalarm. Die Ortsfeuerwehr Uelsen war mit drei Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Weiterlesen...

28.08.2016

Auslösung einer Brandmeldeanlage in Uelsen

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage sorgte in der Nacht zum Sonntag für einen Einsatz der Ortsfeuerwehr Uelsen. Drei Fahrzeuge rückten gegen kurz nach 1 Uhr zur Einsatzstelle in Uelsen aus. Vor Ort konnte jedoch kein Grund für den Alarm festgestellt werden. Somit handelte sich um einen Fehlalarm. Nach Kontrolle der Anlage konnte der Einsatz beendet werden. Weiterlesen...

27.08.2016

Schwerer Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall auf der Uelsener Straße zwischen Uelsen und Lage. Dort sind am Samstagmittag ein Motorrad und ein Auto zusammengestoßen. Aus bislang unbekannter Ursache prallte der Motorradfahrer mit einem vor ihm fahrenden Auto zusammen. Dabei verletzte sich der Fahrer des Motorrads tödlich. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Die mit vier Fahrzeugen angerückte Ortsfeuerwehr unterstützte die Polizei und den Rettungsdienst und sperrte die Einsatzstelle weiträumig ab. Auch ein Rettungshubschrauber flog die Einsatzstelle an. Weiterlesen...

23.08.2016

Suche einer vermissten Frau in Gölenkamp

Das Verschwinden einer älteren Frau hat am Dienstagmittag einen Einsatz der Ortsfeuerwehr Uelsen ausgelöst. Um 12:52 Uhr erfolgte die Alarmierung der Uelser Einsatzkräfte. Eine ältere Frau war zu diesem Zeitpunkt seit etwa drei Stunden von ihren Angehörigen vermisst worden. Kurz nachdem die Suche in Zusammenarbeit mit der Polizei begonnen hatte, kehrte die Dame selbstständig nach Hause zurück. Ein zwischenzeitlich angeforderter Polizeihubschrauber konnte den Anflug abbrechen. Weiterlesen...

18.08.2016

Strohbrand in Wilsum - Unterstützung durch Einsatzleitwagen

Der Einsatzleitwagen wird gemeinsam von der OF Uelsen und der OF Wilsum genutzt und bei größeren Einsätzen automatisch mitalarmiert. Diesmal wurde der ELW zu einem Brandeinsatz nach Wilsum gerufen. Dort stand ein Strohhaufen eines landwirtschaftlichen Betriebs in Flammen. Weiterlesen...

08.08.2016

Auslösung Brandmeldeanlage

Eine Brandmeldeanlage sorgte für einen Einsatz am Montagmorgen.

Gegen zwanzig vor sieben am Montagmorgen löste eine Brandmeldeanlage in einem Geschäftsgebäude in Uelsen aus. Umgehend rückten der Einsatzleitwagen sowie das LF 20 zur Einsatzstelle aus. Vor Ort konnte jedoch kein Grund für den Alarm ausgemacht werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Nach Überprüfung der Anlage konnte der Einsatz beendet werden. Weiterlesen...

30.07.2016

Ferienpassaktion der Ortsfeuerwehr Uelsen gut besucht

Mehr als 110 Kinder haben am bunten Nachmittag der Ortsfeuerwehr Uelsen teilgenommen.

Ferienpassaktion-2016-64Die Ferienpassaktion der Feuerwehren der Samtgemeinde Uelsen wird jährlich im Wechsel von der Ortsfeuerwehr Wilsum und der Ortsfeuerwehr Uelsen veranstaltet.In diesem Jahr organisierten die Kameraden der Ortsfeuerwehr Uelsen einen gelungenen Nachmittag. Trotz wechselhaften Wetters warenFerienpassaktion-2016-81 rund 110 Kinder am Feuerwehrhaus in Uelsen. Dabei wurden sie spielerisch vor verschiedene Aufgaben gestellt, die sie in den meisten Fällen mit Hilfe von echten Einsatzmitteln der Feuerwehr meisterten. Weiterlesen...

17.07.2016

Einsatzkräfte löschen Brand an der Schule

An der Oberschule in Uelsen hat es am frühen Sonntagmorgen gebrannt.17.07.2016-1

Um 5:44 Uhr war die Nacht für die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Uelsen vorbei. Alarmiert zu einem Brandalarm rückten in kurzer Zeit alle Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Uelsen zur Oberschule aus. Aus bislang ungeklärter Ursache, brannte hier die Fassade des Gebäudes. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen in das Gebäude verhindert werden. Aufgrund der enormen Hitze sind jedoch Fenster geplatzt, so dass Rauch in Teilen des Gebäudes vordringen konnte. Mit Hilfe von zwei Lüftern, wurde das Gebäude vom Rauch befreit. Hinweise auf die Ursache des Brandes liegen zur Zeit noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ortsfeuerwehr Uelsen war mit allen fünf Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Weiterlesen...

.

21.06.2016

Auslösung Brandmeldeanlage

Um 16:30 Uhr am Dienstagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Uelsen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Pflegeheim alarmiert. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle in Uelsen stellte sich heraus, dass der Alarm durch Bauarbeiten ausgelöst wurde. Die Ortsfeuerwehr Uelsen war mit zwei Fahrzeugen an der Einsatzstelle.

08.06.2016

Brandnachschau nach einem Fettbrand in Uelsen

Zu einer Brandnachschau wurde die Ortsfeuerwehr Uelsen am späten Mittwochnachmittag alarmiert. Ursache hierfür war eine auf dem Herd vergessene Pfanne mit Fett. Dank der vorbildlichen Reaktion des Besitzers konnte jedoch schlimmeres vermieden werden. Nachdem er die brennende Pfanne entdeckt hat, konnte er das Feuer mit Hilfe eines Deckels löschen und die Pfanne ins Freie transportieren. Da die Flammen teilweise in die Dunstabzugshaube geschlagen waren,  wurde vorsorglich die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Küche mit der Wärmebildkamera – eine Gefahr bestand jedoch nicht mehr. Somit konnte der Einsatz nach kurzer Zeit beendet werden. Die Ortsfeuerwehr Uelsen war mit zwei Fahrzeugen zur Staße Am Iland ausgerückt.

01.& 02.06.2016

Drei Einsätze beschäftigen die Ortsfeuerwehr am Mittwoch und Donnerstag

Zu insgesamt drei Einsätzen wurde die Uelsener Feuerwehr am Mittwoch und Donnerstag gerufen. Die Alarmierung zum ersten Einsatz am Donnerstag erfolgte um 11:48 Uhr. Laut Text der digitalen Meldeempfänger hatte eine Brandmeldeanlage in einem Bürger- und Seniorenzentrum ausgelöst. Der Einsatzleitwagen, sowie ein Löschgruppenfahrzeug machten sich auf den Weg zur Einsatzstelle in Uelsen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Rauchmelder durch scharf angebratenes Essen ausgelöst hat. Somit musste die leicht verrauchte Wohnung nur mit Hilfe des elektrischen Lüfters vom Rauch befreit werden. Im Anschluss konnten sich die Kameraden zurück auf den Weg ins Feuerwehrhaus und zu ihren Arbeitsplätzen begeben.

Um 17:44 Uhr wurde die Uelsener Feuerwehr zum zweiten Mal an diesem Donnerstag alarmiert. Diesmal wegen einer Ölspur auf der Bundesstraße 403 zwischen Uelsen und Wilsum. Nach Rücksprache mit der Polizei war für die Feuerwehr jedoch kein Eingreifen mehr notwendig. Somit bestand lediglich die Aufgabe die Einsatzstelle mit Warnschildern abzusichern01.06.2016-1.

Bereits am Mittwoch sorgte ein umgestürzter Baum für einen Einsatz. Um 20:10 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die Einsatzleitstelle. Mit einem Fahrzeug fuhren die Einsatzkräfte nach Getelo in den Holthuiser Weg. Dort eingetroffen fanden die Kameraden einen quer über der Straße liegenden Baum vor. Mit Hilfe der Motorsäge wurde dieser in Stücke geschnitten und in den Seitenraum geräumt. Damit war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

21.05.2016

Verbranntes Essen sorgt für Feuerwehreinsatz

Am Samstag um 17:31 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Uelsen zu einem Zimmerbrand alarmiert. Nach ersten Informationen der Leitstelle, sollte in einer Wohnung der Rauchmelder ausgelöst haben. Darüber hinaus sollte sich eine Person im Gebäude befinden. Sofort nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass lediglich Essen im Backofen vergessen wurde, was eine starke Rauchentwicklung zufolge hatte. Da jedoch kein offenes Feuer ausgebrochen war, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehr kontrollierte die Küche mit der Wärmebildkamera und  befreite die Wohnung vom Rauch. Neben der Feuerwehr Uelsen mit vier Fahrzeugen, war auch ein Rettungswagen und die Polizei an der Einsatzstelle. Weiterlesen...

19.05.2016

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehren Uelsen

330000 Euro für die Sicherheit der Bevölkerung

Die Freiwillige Feuerwehr Uelsen hat am Donnerstagabend ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF 10) in Dienst gestellt. Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers überreichte den Zündschlüssel des 330000 Euro kostenden Fahrzeugs mit Hochleistungslüfter an Gemeindebrandmeister Heiko Westerhoff und Uelsens Ortsbrandmeister Jörg Pohlmann.

hlw Uelsen. Alle Feuerwehrkameraden waren angetreten, um der feierlichen Übergabe des neuen LF 10 beizuwohnen. Das den Bedürfnissen der Feuerwehr angepasste Einsatzfahrzeug erweitere - der Alarm- und Ausrückordnung angepasst - den taktischen Einsatzwert, erklärte Heiko Westerhoff. Er dankte dem Planungsteam mit Alfred Tieneken an der Spitze für die optimale Umsetzung, Planung und Baubegleitung bis zur Abnahme des LF 10.

Herbert Koers betonte: „Heute ist ein großer Tag für die Feuerwehr in der Samtgemeinde, denn nach 27 Jahren mustern wir das Vorgängerfahrzeug aus.“ Er dankte stellvertretend dem Betriebsleiter des Storengy-Untergrundspeicher „Uelsen", Jan Heinz Knoop und erklärte: „Aufgrund einer mit der Samtgemeinde geschlossenen Vereinbarung habe Storengy einen finanziellen Beitrag geleistet und so die lokale Feuerwehr ausrüstungstechnisch in die Lage versetzen können, wirkungsvolle Erstmaßnahmen beim vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz auf dem Speicherstandort „Uelsen" durchführen zu können.“

Dass die Feuerwehr gemeinsam mit Storengy regelmäßig Brandschutzübungen am Speicherstandort durchführe, um für alle Szenarien vorbereitet zu sein, unterstrich Knoop. Dabei werde in Zukunft auch das neue LF 10 zum Einsatz kommen. „Neben Einsätzen zu Übungszwecken und zum abwehrenden Brandschutz auf dem Betriebsgelände des Untergrundspeichers kann das LF 10 im Sinne der Nachbarschaftshilfe für Einsätze genutzt werden. Auf diese Weise profitieren alle Parteien von der Vereinbarung.“

Nach der Sitzung des Feuerschutzausschuss im Uelsener Feuerwehrhaus beförderte OrtsBM Jörg Pohlmann den Kameraden Gerwin Baumann zum Hauptfeuerwehrmann. Pohlmann und GemBM Heiko Westerhoff ernannten Ludwig Epmann zum Feuerwehrehrenmitglied. Er habe als Ordnungsamtsleiter stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr. „Es macht sehr viel Spaß, mit den Feuerwehren zusammenzuarbeiten“, dankte Epmann, der eine Ehrenurkunde bekam. Für seine Frau Andrea gab es Blumen.

Text: Hermann Lindwehr
Fotos: Helga Lindwehr / OF Uelsen

 

 

13.05.2016

Ölspur in Uelsen

13.05.2016-2

 

Eine Ölspur beschäftigte die Ortsfeuerwehr Uelsen am Freitag den 13. Mai.Die durch einen defekten PKW verursachte Ölspur zog sich ca. 100m durch die Südstraße in Uelsen. Die Ortsfeuerwehr Uelsen wurde um 14:16 Uhr alarmiert, um eine Gefährdung für den Straßenverkehr als auch für die Umwelt zu unterbinden. Dazu wurde die Spur mit Bindemittel abgestreut und so die Betriebsstoffe aufgenommen. Die Ortsfeuerwehr war mit einem Fahrzeug (LF20) vor Ort. Weiterlesen...

06.05.2016

Brand in einem Waldstück

06.05.2016-1

Ein Holzstapel sowie eine rund 500 Quadratmeter große Fläche in einem Wald in Itterbeck ist am Freitagabend in Brand geraten. Bei den Löscharbeiten bekam die Feuerwehr aus Uelsen Unterstützung aus Hardenberg und Ommen.

Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr ist die Feuerwehr Uelsen in voller Stärke zu einem Brand in einem Wald in Itterbeck ausgerückt. In der Nähe der Grenze zu den Niederlanden an der Landesstraße 43 war ein Holzstapel sowie eine rund 500 Quadratmeter große Fläche des Waldes in Brand geraten. Weiterlesen...

15.04.2016

Ölspur in Uelsen

15.04.2016-1

 

Am Freitagvormittag beschäftigte die Ortsfeuerwehr Uelsen eine Ölspur. Gemeldet wurde diese auf der Südstraße - Ecke Hardinger Weg. An der Einsatzstelle angekommen, konnte diese Meldung bestätigt werden. Etwa 40m zog sich die Spur über eine Straße. Die angerückten Einsatzkräfte machten sich gleich an die Arbeit, die Verunreinigung zu beseitigen. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Weiterlesen...

12.04.2016

Auslösung Brandmeldeanlage

bmzsymbol

Um zwanzig vor elf am Dienstagvormittag löste die Brandmeldeanlage in einem Unternehmen in Uelsen aus. In Folge dessen wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Uelsen alarmiert. Noch bevor die ersten Kameraden am Ort des Geschehens eintrafen, erfolgte der Einsatzabbruch. Ein Rauchmelder wurde bei Bauarbeiten ausgelöst. Vor Ort war lediglich der Einsatzleitwagen, der die Brandmeldeanlage kontrollierte. Die restlichen Einsatzkräfte konnten sich zurück zu ihren Arbeitsplätzen begeben. Weiterlesen..,

11.03.2016

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Uelsen

Feuerwehren Uelsen und Wilsum wurden 98 Mal gefordert

Gemeindebrandmeister Heiko Westerhoff hat in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Uelsen die Ereignisse des verstrichenen Jahres Revue passieren lassen. Die insgesamt 91 Kameraden wurden 98-mal gerufen, um in Not geratenen Menschen zu helfen oder erhebliche Sachwerte zu retten.

hlw Uelsen. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren (FF) Uelsen und Wilsum gedachten im Uelsener Feuerwehrhaus zunächst der verstorbenen Kameraden. Westerhoff´s Stellvertreter Jörg Gerritzen trug den Jahresbericht vor, aus dem hervorging, dass die beiden Wehren zusammen 91 aktive Kameraden und sechs passive Mitglieder habe. 44 „alte Hasen“ gehörten der sehr aktiven Alters, - und Ehrenabteilung an.

An den regelmäßigen Dienstabenden sei die Fahrzeug- und Geräteausbildung sowie deren Wartung, Atemschutzübungen, technische Hilfeleistungen, Leinen-, Leiter- und Einsatzübungen, Wasserförderung, Erste-Hilfe-Ausbildung, das Prüfen der Feuerlöschbrunnen, Geräte- und Hydranten-Pflege sowie Objektbesichtigungen durchgeführt worden. „Die Kameraden in Uelsen und Wilsum leisteten insgesamt 4254 Dienststunden. Davon waren 2618 Einsatzstunden“, berichtete Gerritzen und bemängelte, dass es wieder 14 Fehlalarme gegeben habe. Dies führte er auf die steigende Zahl der Brandmeldeanlagen zurück.

Als besondere Einsätze hob Gerritzen die vielen schweren Verkehrsunfälle heraus, aber auch die Gasexplosion in Egge, bei der ein Arbeiter gestorben war. An Lehrgängen und Schulungen auf Kreisebene hätten 61 Kameraden teilgenommen und drei die Niedersächsischen Akademien für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Loy und Celle besucht. Gerritzen betonte: „Es ist schade, dass wir im Landkreis nicht einmal die Hälfte der angeforderten Lehrgänge an einer der NABK erhalten haben. Eine gute Ausbildung ist das „A und O“ einer leistungsstarken Feuerwehr.“

Viel Arbeit hatten sich Ingo Mardink und Guido Bartsch bei der Brandschutzerziehung in den Schulen und Kindergärten gemacht. Es sei sehr wichtig, dass Kinder schon früh mit dem Brandschutz und das richtige Absetzten eines Notrufes vertraut gemacht würden, so Gerritzen. Für den Einsatzdienst seien wichtige Ausrüstungen neu angeschafft worden. Größter Posten seien dabei die Digitalfunkgeräte für die Einsatzfahrzeuge, ein neues Stromaggregat und eine neue Tragkraftspritze für die FF Wilsum sowie neue Löschwasserbrunnen gewesen. Für Uelsen sei ein neues Löschgruppenfahrzeug in Auftrag gegeben worden, dass voraussichtlich im April ausgeliefert werde.

„Der Feuerwehrbedarfsplan wurde im Juli der Politik vorgestellt. Darin wurden uns ein guter Ausbildungsstand und eine gute Altersstruktur aufgezeigt. Auch die technische Ausstattung der Wehren ist zurzeit in Ordnung. Es wurden aber auch einige Mängel aufgedeckt, die schwerwiegende Folgen nach sich ziehen könnten. Unter anderen können die Hilfsfristen in der Gemeinde Itterbeck nicht einhalten werden, wo dann über eine dritte Ortsfeuerwehr nachgedacht werden muss. Auch die Feuerwehrhäuser wurden bemängelt“, so Gerritzen. In und um die Standorte gebe es zum Teil große Platznot. In Wilsum wurde die Bausubstanz beanstandet. Die direkte Lage neben Schule und Kindergarten seien auch nicht glücklich. In Uelsen fehlten Parkplätze am Feuerwehrhaus.

Bei der Begehung der Feuerwehrhäuser durch die Feuerwehrunfallkasse seien teilwiese erhebliche Mängel festgestellt worden, die sich mit dem Ergebnis des Bedarfsplans eins zu eins deckten. Die Fahrzeughallen und Umkleideräume seien zu klein, es gebe keine Schwarz-Weißbereich, sanitären Anlagen seien mangelhaft, genügend Parkplätze fehlten und bei an- sowie ausrückenden Kameraden kreuzten sich ihre Wege, sagte Gerritzen und ergänzte: „Das Architektenbüro Klever & Bangen wurde damit beauftragt, ein Gutachten über die Feuerwehrhäuser zu erstellen.“ Der Schlauchwagen der FF Wilsum solle altersbedingt durch ein GW Logistik ersetzt werden. Jetzt müsse entschieden werden wie, was, wo umgesetzt werde, um allen Feuerwehrkameraden in den Standorten sowie Bürgern in der Samtgemeinde den maximalen Schutz und Hilfe zu gewährleisten.

Gerritzen und Westerhoff dankten Rat und der Verwaltung sowie ihren Kameraden für die geleistete Arbeit und deren Partnerinnen. Sie müssten viel Verständnis für die Arbeit der Feuerwehr aufbringen. Sie wünschten, dass immer alle heil gesund von den Einsätzen und Dienstabenden zurückkehrten. Dank gebühre auch Ludwig Epmann, der stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Feuerwehr habe. Sie betonten: „Wir sind eine gut ausgebildete und ausgerüstete Feuerwehr, die Tag und Nacht für das Leben und Hab und Gut unserer Bürger da ist. Wir machen diese Arbeit freiwillig und wir machen sie gern unter dem Landesmotto „Vielfalt ist unsere Stärke“.

Gemeindesicherheitsbeauftragten Holger Schoneveld freute sich, dass es im letzten Jahr nur einen Dienstunfall gegeben habe. Er sah dies als Erfolg seiner regelmäßigen Belehrungen in den beiden Wehren. Uelsens stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Gommer dankte besonders den Firmen, die ihre sich in der Feuerwehr engagierenden Mitarbeiter für den Einsatz freistellten. Sie und der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Johann Schüürmann erklärten, so gut wie möglich dafür zu sorgen, dass sich die technische Ausstattung auf einem sehr hohen Niveau befinde. „Ohne Sie, liebe Feuerkameraden, ginge vieles nicht. Mit Ihren Einsätzen leisten sie Großes!“

Nachdem GemBM Westerhoff Gerd Oldekamp, Jörg Gerritzen, Henning Daalmann und Keno Nyhoegen in den nächsthöheren Dienstgrad befördert hatte, betonte der stellvertretende Kreisbrandmeister Ulli Bölt: „Ihr macht eure Arbeit sehr gut. Die Bürger können sich auf euch verlassen.“ In der Samtgemeinde fehle aber noch eine Jugendfeuerwehr. Bei der digitalen Alarmierung hake es noch, aber dies werde ausgemerzt. Der Lehrgangsmangel an den NABKs ebbe ab, denn in diesem Jahr gebe es mehr Angebote. Bölt verlieh das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 60-jährige Zugehörigkeit zur FF Wilsum an Gerrit Hesselink, Gerrit Grobbe und Hermann Hagmann. Für 40 Jahre wurden Gerold Blekker, Gerhard Kemper und Gerrit Wolterink sowie für 25 Jahre Gerwin van Tübbergen und Heiko Westerhoff ausgezeichnet.

image012

von links: Heiko Westerhoff, Jörg Gerritzen, Gerd Oldekamp, Gerold Blekker, Gerhard Kemper, Gerwin van Tübbergen, Johann Schüürmann, Jutta Gommer, Henning Daalmann, Keno Nyhoegen, Gerrit Grobbe, Ulli Bölt und Hermann Hagmann blickten auf ein ereignisreiches Jahr.

Text: Hermann Lindwehr

26.02.2016

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Uelsen

74 Einsätze leisteten die Einsatzkräfte im vergangenen Jahr

Auf ein ereignisreiches Jahr 2015 haben die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Uelsen während ihrer Jahreshauptversammlung am Freitag den 26. Februar 2016 zurückgeblickt.

In seinem Jahresbericht ließ Ortsbrandmeister Jörg Pohlmann das vergangene Jahr Revue passieren. Eine Neuaufnahme konnte in 2015 verzeichnet werden, sodass die Ortsfeuerwehr zum Ende des Jahres 78 Kameraden zählte. Diese teilen sich in 47 aktive Kameraden, 26 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung, sowie fünf passive Mitglieder auf. Die 47 aktiven Kameraden leisteten in 74 Einsätzen, 2144 Einsatzstunden. Im Vergleich zum Vorjahr war dies eine Steigerung um 28 Einsätze und 1163 Einsatzstunden. Bei den 21 Brandeinsätzen wurde die Wehr vom Entstehungsbrand bis hin zu einer schweren Gasexplosion gerufen. Die weiteren Einsatzstunden teilten sich auf 39 technischen Hilfeleistungen, zwölf Fehlalarmen sowie zwei Übungseinsätze auf. Eine Großübung wurde mit den Kameraden der Feuerwehr Wilsum im Resort Wilsumer Berge durchgeführt. Fünfmal wurde die Uelser Wehr zur nachbarschaftlichen Löschhilfe und einmal zur nachbarschaftlichen Hilfeleistung gerufen. Alle Einsätze konnten ohne Probleme bewältigt werden.

Zu den Einsatzstunden kommen 2552 Dienststunden, die sich auf 52 Dienstabenden verteilten. Einen besonderen Stellenwert hat die interne Ausbildung der aktiven Mitglieder. Regelmäßige Weiterbildungen, organisiert durch die Gruppenführer, gewährleisten ein hohes theoretisches und praktisches Know-how. Pohlmann bedankte sich hierfür bei den Gruppenführern, die immer ein hohes Engagement einbringen. Zusätzlich zu der internen Ausbildung investierten etliche Kameraden ihre Freizeit um an diversen Lehrgängen auf Kreisebene, sowie auf Lehrgängen an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz teilzunehmen. Auch die Fortbildung für das neue digitale Funksystem, welches im letzten Jahr im Feuerwehrhaus und in den Fahrzeugen verbaut wurde, stand auf dem Plan. So konnten im abgelaufenen Jahr bereits 16 Kameraden eine Schulung im Digitalfunk absolvieren.

Bei den Leistungswettbewerben in Georgsdorf war die Uelser Gruppe unter Gruppenführer Gilbert Dornieden sehr erfolgreich. Ein sehr guter fünfter Platz stand hier am Ende in der Ergebnisliste. Sie qualifizierten sich damit für die Bezirkswettbewerbe in diesem Jahr.

Die größte Anschaffung im Jahr 2015 und auch im Jahr 2016 ist die Ersatzbeschaffung für das aus dem Baujahr 1989 stammende Löschgruppenfahrzeug (LF 8). Dieses wird durch ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF 10) ersetzt, welches 2016 durch die Firma Schlingmann ausgeliefert werden soll. Ganz besonders bedankte sich Pohlmann hierfür bei der Arbeitsgruppe, die sich unter der Leitung von Alfred Tieneken mit der Planung und Organisation des Fahrzeugs befasste.

Ein weiteres Highlight des letzten Jahres war die Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplans für die Samtgemeinde Uelsen. Hierfür mussten etliche Daten seitens der Feuerwehr und der Samtgemeinde gesammelt und durch die Firma SAVEPLAN ausgewertet werden. Das Ergebnis wurde der Feuerwehr und der Politik am 16. Juli. 2015 in einer öffentlichen Sitzung vorgestellt. Die hierbei festgestellten Mängel gilt es in näherer Zukunft zu beheben.

Es folgten die Beförderungen: Jens Sauer wurde zum Feuerwehrmann und Marcel Scheve zum Oberfeuerwehrmann befördert. Christian Blekker und Karsten Holsmölle wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Außerdem wurde Gerrit Wolterink zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.

In seinen Schlussworten bedankte sich Pohlmann bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit und Unterstützung. Ein Dank galt auch an die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung sowie an die Samtgemeinde Uelsen für die gute Zusammenarbeit.

Die beförderten Kameraden auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Uelsen:

Jahreshauptversammlung_OF_2016

von links: Ortsbrandmeister Jörg Pohlmann, Karsten Holsmölle, Jens Sauer, Marcel Scheve, Christian Blekker, Gerrit Wolterink und Gemeindebrandmeister Heiko Westerhoff.

.Foto: OF Uelsen

16.02.2016

Ein mit Stroh beladener Anhänger brennt in Getelo

16.02.2016-1Die Feuerwehr Uelsen ist am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr zu einem Brand auf der Uelsener Straße kurz vor Getelo gerufen worden. Ein mit Stroh beladener Anhänger brannte. Die Rauchsäule war bis nach Neuenhaus zu sehen: Kurz vor dem Ortseingang Getelo stand auf einem kleinen Parkplatz an der Uelsener Straße ein Treckeranhänger mit brennendem Stroh.

Nach Ankunft der ersten Feuerwehrfahrzeuge wurde sofort mit dem Löschangriff begonnen. Zwei Trupps, davon einer unter schwerem Atemschutz, gingen mit zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung vor. Zwei Trecker halfen dabei, das Stroh vom Anhänger zu kippen und auf dem angrenzenden Feld zu verteilen. Dort konnte das Stroh auseinandergezogen und mit einem Wasserschaumgemisch abgelöscht werden. Nachrückende Einsatzkräfte bauten eine Wasserversorgung zum nächstgelegenen Hydranten auf. Weiterlesen...

18.01.2016

Brennender PKW auf einem Parkplatz in Uelsen

18.01.2016-2

Zu einem brennenden PKW wurde die Ortsfeuerwehr Uelsen am Montagvormittag um 10:36 Uhr alarmiert. Nur kurze Zeit später rückten die ersten Einsatzkräfte zur knapp 300m entfernten Einsatzstelle aus. Bereits vor Ankunft des ersteintreffenden Einsatzleitwagens, wurden die Flammen durch den Besitzer unter Kontrolle gebracht. Dies geschah mit Hilfe von Pulverlöschern. Dank der schnellen Reaktion konnte eine Brandausbreitung auf das gesamte Auto vermieden werden. Auch eine Ausbreitung auf das Dach, des in unmittelbarer Nähe befindlichen Geschäftsgebäudes konnte so verhindert werden. Die Aufgabe der Uelsener Einsatzkräfte beschränkte sich somit auf Nachlöscharbeiten sowie der Kontrolle des Motorraums mit Hilfe der Wärmebildkamera. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen an der Einsatzstelle in Uelsen. Weiterlesen...

25.12.2015

Türöffnung am ersten Weihnachtstag

Auch der erste Weihnachtstag verging nicht ohne einen Einsatz für die Feuerwehr Uelsen. Wie schon am Tag zuvor, wurden die Einsatzkräfte zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür alarmiert. Nachbarn bemerkten einen Wassereinbruch in ihre Wohnung und gingen der Ursache auf den Grund. Nachdem jedoch keiner die Tür zur betroffenen Wohnung öffnete, forderten sie weitere Hilfe an. Um 22:38 Uhr erfolgte dann die Alarmierung der Feuerwehr Uelsen. Weiterlesen...

24.12.2015

Hilflose Person hinter verschlossener Tür

Eine verletzte Person hinter einer verschlossenen Tür sorgte am 24. Dezember für einen Einsatz der Feuerwehr Uelsen. Um 12:51 Uhr erfolgte die Alarmierung mit einem H2-Alarm. Drei Fahrzeuge rückten daraufhin zur Einsatzstelle nach Halle aus. Ein Eingreifen der Feuerwehr war jedoch nicht mehr von Nöten, da bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte ein Zutritt zur Wohnung verschafft wurde. Neben der Feuerwehr rückten zusätzlich ein Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei aus. Weiterlesen...

22.12.2015

Brand in einem Geschäftsgebäude in Uelsen

22.12.2015-1Frau durch Uelsener Feuerwehr aus darüber liegender Wohnung gerettet

In der Nacht zum Dienstag wurde die Ortsfeuerwehr Uelsen zu einem Brand in einen Geschäftsgebäude in Uelsen alarmiert. Gemeldet wurde der Leitstelle eine starke Rauchentwicklung und Brandgeruch. Um 2:58 Uhr erfolgte dann die Alarmierung der Einsatzkräfte zur Straße Am Markt. Neben der Feuerwehr, welche mit einem B3-Alarm alarmiert wurde, rückten auch die Polizei sowie ein Rettungswagen zu der Einsatzstelle aus. Nach Ankunft der ersten Fahrzeuge wurde sofort mit der Rettung der 94-jährigen Frau begonnen. Schnell konnte sie in der bereits verqualmten Wohnung gefunden und mit Hilfe einer Fluchthaube ins Freie gebracht werden. Hier kümmerte sich der Rettungsdienst um die weitere medizinische Versorgung. Danach wurde sie mit leichter Rauchgasvergiftung mit einem Rettungswagen in die Euregio Klinik nach Nordhorn gebracht. Parallel dazu verschaffte sich ein weiterer Trupp Zugang zum Geschäftsgebäude und ging zur Brandbekämpfung vor. Weiterlesen...

20.12.2015

Mobilheim im Resort Wilsumer Berge völlig ausgebrannt

20.12.2015-1Zu einem unklaren Feuerschein im Resort Wilsumer Berge wurden die Ortsfeuerwehren Wilsum und Uelsen in der Nacht zum vierten Advent gerufen. Um 3:42 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die Einsatzleitstelle in Nordhorn. Nur kurze Zeit später rückten die ersten Einsatzkräfte in Richtung Wilsumer Berge aus. Bereits von der Einmündung zum Resort war ein deutlicher Feuerschein erkennbar. Vor Ort wurde klar, dass das Feuer bereits das gesamte Mobilheim erfasst hatte. Aufgrund der leichten Holzkonstruktion brannte das Heim in voller Ausdehnung. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen direkt zum Löschangriff vor. Dies musste jedoch unter besonderer Vorsicht geschehen, da mehrere Gasflaschen im Inneren und in unmittelbarer Nähe des Objekts lokalisiert werden konnten. Weiterlesen...